Kindergarten

 

Kreuzgang und Bücherei

 

Bonifatiuskapelle

 
Lobklang
Lobklang

Lobklang

DIE PERLENKETTE UNSERES GLAUBENS

Der Rosenkranz

Wie die Perlen des Rosenkranzes, so schreiten auch die Momente hin:

Wie unsere Trauer, Nöte, Freude. Und du, Mutter Maria, voller Gnade, bringe sie in Form dieses Rosenkranzes vor Gott!

Maria bittet uns ständig um das Gebet des Rosenkranzes. Dieses Gebet ist der Weg, an dem uns unsere Mutter an der Hand zu ihrem Sohn führt. Vertrauen wir also der Mutter Gottes, und unserer Mutter.

„Mit dem Rosenkranz ist uns gleichsam der Saum des Gewandes Jesu an die Hand gegeben - eine geistliche Reliquie des Herrn, entstanden in den durch die Jahrhunderte hindurch betenden Händen der Kirche, geheiligt durch das gläubige Gebet von Millionen Kindern Gottes und kraftvoll erwiesen im Laufe der Geschichte."

Kardinal Joachim Meisner

ROSENKRANZGEBET:

  • Kreuzzeichen
  • Apostolisches Glaubensbekenntnis , das Kreuz in der Hand gehalten,
  • Vaterunser an der ersten großen Perle,
  • drei Ave Maria an den folgenden drei kleinen Perlen,1. um den Glauben 2. um die Hoffnung 3. um die Liebe.
  • Große Perle Ehre sei dem Vater und anschließend die fünf Gesätze des Rosenkranzes. Jedes Gesätz wird eingeleitet mit dem Vater unser (an der großen Perle) und abgeschlossen mit dem Ehre sei dem Vater (vor der nächsten großen Perle). Nach dem Ehre sei dem Vater wird noch das Fatima-Gebet eingefügt.

DIE GESÄTZE DES ROSENKRANZES

Jeder Rosenkranz bzw. jedes Gesätz hat einen Namen, der zu den Heilsereignissen im Leben Jesu passt:

Der Freudenreiche Rosenkranz

(über die Geburt und Kindheit Jesu) wird am Montag und Samstag gebetet 

  1. ... Jesus, den du, o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast
  2.  ... Jesus, den du, o Jungfrau, zu Elisabeth getragen hast
  3.  ... Jesus, den du, o Jungfrau, in Bethlehem geboren hast
  4.  ... Jesus, den du, o Jungfrau, im Tempel geopfert hast
  5.  ... Jesus, den du, o Jungfrau, im Tempel wiedergefunden hast

Der Lichtreiche Rosenkranz

(über das Wirken Jesu) wird am Donnerstag gebetet

  1.  ... Jesus, der von Johannes getauft worden ist
  2.  ... Jesus, der sich bei der Hochzeit in Kana geoffenbart hat
  3.  ... Jesus, der uns das Reich Gottes verkündet hat
  4.  ... Jesus, der auf dem Berg verklärt worden ist
  5.  ... Jesus, der uns die Eucharistie geschenkt hat

Der Schmerzhafte Rosenkranz

(über das Leiden und Sterben Jesu) wird am Dienstag und Freitag ge betet

  1. ... Jesus, der für uns Blut geschwitzt hat
  2.  ... Jesus, der für uns gegeißelt worden ist
  3.  ... Jesus, der für uns mit Dornen gekrönt worden ist
  4.  ... Jesus, der für uns das schwere Kreuz getragen hat
  5.  ... Jesus, der für uns gekreuzigt worden ist

Der Glorreiche Rosenkranz

(über die Auferstehung Jesu) wird am Mittwoch und Sonntag ge betet

  1. ... Jesus, der von den Toten auferstanden ist
  2.  ... Jesus, der in den Himmel aufgefahren ist
  3.  ... Jesus, der uns den Heiligen Geist gesandt hat
  4.  ... Jesus, der dich, o Jungfrau, in den Himmel aufgenommen hat
  5.  ... Jesus, der dich, o Jungfrau, im Himmel gekrönt hat

"Die Allerseligste Jungfrau Maria gab dem Rosenkranzgebet eine solch große Wirkung, dass es kein materielles, spirituelles, nationales oder internationales Problem gibt, das nicht durch ihn und durch unser Opfer gelöst werden kann."

Sr. Lucia, Seherin von Fatima

"Der Rosenkranz ist eine Vitaminbombe für die Seele"

Elisabeth von Thurn und Taxis

„Der Rosenkranz steht der Betrachtung des Wortes Gottes und dem Liturgischen Gebet keineswegs entgegen, sondern er stellt deren natürliche und ideale Ergänzung dar, vor allem als Vorbereitung und Danksagung für die Eucharistiefeier“

Papst Benedikt XVI